|  
Nachrichten

Biesterfeld: Vertrieb von „Ixef“ HC, „Omnix“ und „Kalix“ 9000er Typen von Solvay

21.07.2020 − 

Der Kunststoffdistributeur Biesterfeld, Hamburg, und der Chemie- und Kunststoffkonzern Solvay, Brüssel, habe Ende Juni 2020 ihre Partnerschaft erweitert. Danach hat Biesterfeld den Vertrieb der Produkte „Ixef“ HC, „Omnix“ und „Kalix“ (jeweils PARA basiert) übernommen. Die neue Vereinbarung gelte für weite Teile Europas inklusive der Nordics und Großbritannien sowie einige angrenzende Staaten in Afrika und den Nahen Osten.

Das Polyarylamit (PARA) „Ixef“ HC sei für Medizin-Anwendungen wie Einmal-Operationsinstrumente oder Gerätegehäuse geeignet. Bei „Omnix“ und „Kalix“ handle es sich um zwei Hochleistungspolymere, die ebenfalls PARA-basiert sind. Beide Produkte kommen daher laut den Angaben bei Sichtteilen für „Smart Devices“ und Gehäusen in Medizin-, Consumer- und Mobility-Anwendungen zum Einsatz.

Die im Jahr 1863 gegründete Firma Solvay erzielte 2019 mit 24.100 Beschäftigten einen Nettoumsatz in Höhe von 10,2 Mrd Euro. Biesterfeld Plastic verfügt über Verkaufspartnerschaften in 40 Ländern. Teil der Portfolios sind Produkte von Kunststoffkonzernen wie DuPont, ExxonMobil Chemical, Ineos Olefins & Polymers Europe, BASF Polyurethanes, Solvay, Chi Mei und LG Chem.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Verstoß gegen EU-Kartellrecht: 260 Mio € Geldbuße gegen Orbia, Clariant und Celanese

Grammer: Hohe Umsatzverluste durch Corona-Pandemie  − vor