|  
Nachrichten

Bayer und Lanxess verkaufen Anteile an Chemiepark-Betreiber Currenta

12.08.2019 − 

Der Bayer-Konzern und der Kunststoffhersteller Lanxess, Leverkusen, verkaufen ihre Anteile am Chemiepark-Betreiber Currenta an eine Fondstocher der australischen Bank Macquarie für rund 3,5 Milliarden €. Entsprechende Vereinbarungen wurden am 6. August unterzeichnet. Die Zustimmung der zuständigen Behörden steht noch aus. Currenta managt und betreibt u. a. die Infrastruktur und Energieversorgung in den Chemieparks in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen und ist derzeit ein Gemeinschaftsunternehmen von Bayer (60%) und LANXESS (40%).

zurück − Arburg baut neue Halle in den USA

Evonik und thyssenkrupp lizensieren HPPO-Technologie  − vor