|  
Nachrichten

Autoneum: Umsatz im 1. Halbjahr stabil bei 1,16 Mrd sfr

31.07.2019 − 

Der Schweizer Automobilzulieferer Autoneum, Winterthur, hat im 1. Halbjahr 2019 einen Umsatz von 1,156 Mrd sfr (1,159) erzielt. Das EBIT sank auf 16,4 Mio sfr (1.Hj. 2018: 86), das erwartete negative Konzernergebnis lag bei minus 6 Mio sfr (60). In Lokalwährungen habe Autoneum trotz eines schwachen makroökonomischen Umfelds den Umsatz um 1,9 % steigern können, teilte der Konzern mit.

Im Geschäftsfeld Europa sank der Umsatz auf 467,6 Mio sfr, mithin 33,7 Mio sfr weniger als im Vorjahr. Auch das EBIT ging zurück und zwar auf 24,8 Mio sfr gegenüber 43,7 Mio sfr in der Vorjahresperiode. Als Gründe nannte Autoneum eine geringere Auslastung der Kapazitäten der westeuropäischen Werke, aber auch vermehrte Lohnkosten in Osteuropa.

Seit dem 1. Februar 2019 stehen zwei neue Mitglieder in der Konzernleitung. Dr. Alexandra Bendler ist Leiterin der Business Group Europe. Sie folgte auf Matthias Holzammer, der die Firma auf eigenen Wunsch verlassen hatte. Greg Sibley übernahm am 1. Juli 2019 die Leitung der Business Group North America von Fausto Bigi.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DSD-Kauf: Beschwerde von Remondis gegen Kartellamt

Autoteile aus dem 3D-Ducker: DSM und BAC kooperieren  − vor