|  
Nachrichten

Automobilzulieferer Dr. Schneider erhöht Umsatz 548 Mio €

23.05.2019 − 

Im Geschäftsjahr 2018 hat die Unternehmensgruppe Dr. Schneider, Kronach-Neuses, weltweit einen Umsatz von 548 Mio € erwirtschaftet. Damit hat der oberfränkische Automobilzulieferer den Vorjahreswert von knapp 517 Mio € um mehr als sechs Prozent übertroffen, zufrieden ist das Management – trotz solider Eigenkapitalausstattung - mit dem Geschäftsergebnis jedoch nicht, wie beim Jahrespressegespräch Ende Mai deutlich wurde.  „Die rückläufige Automobilkonjunktur hat die 2. Jahreshälfte 2018 negativ beeinflusst. Zudem haben überproportionale Kosten bei Neuanläufen das Ergebnis der Gruppe geschmälert“, erklärt Wilhelm Wirth, kaufmännischer Geschäftsführer, die Abweichung vom Plan. Investiert wurden 2018 etwa 54 Mio €, vor allem in Produktionstechnologien und neue Gebäude.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BASF fertigt in Zhanjiang technische Kunststoffe

FDP kritisiert Kunststoffrecycling  − vor