|  
Nachrichten

Auch LyondellBasell muss 2019 kräftig Federn lassen

11.03.2020 − 

Der Kunststoffkonzern LyondellBasell, Houston (Texas/USA), hat im Geschäftsjahr 2019 deutlich schlechter abgeschnitten als im Vorjahr.

Die Umsatzerlöse sanken um über 5 Mrd auf 34,7 Mrd US$ (39,0). EBITDA und Reingewinn gaben ebenfalls zweistellig um 17 und 28 % auf 5,7 Mrd US$ (6,9) und 3,4 Mrd US$ (4,7) nach.

Laut CEO Bob Patel hat LyondelBasell in den vergangenen sechs Jahren kontinuierlich 5 bis 6 Mrd US$ an Barmitteln aus der operativen Tätigkeit erwirtschaftet. Sein Unternehmen profitiere von kostengünstigen Erdgasvorräten und sei in der Lage, aus Fusionen und Übernahmen Wert zu schöpfen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Borealis: Kommerzielle Fertigung von PP in Belgien gestartet

Tesca-Gruppe übernimmt deutschen Wettbewerber  − vor