|  
Nachrichten

Arlanxeo: Für „Keltan“ Aufschlag von 150 Euro/t

28.03.2017 − 

Das Unternehmen Arlanxeo, Maastricht (Niederlande), Hersteller von synthetischem Kautschuk, gibt eine weitere Preiserhöhung für den Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk (EPDM) „Keltan“ bekannt. Seit dem 16. März 2017 wurde der Kautschuk in Europa, Nahost und Afrika um bis zu 150 Euro pro Tonne verteuert. Grund seien die Veränderungen auf dem Markt und auf der Kostenseite. Bereits im Februar wurde ein Zuschlag für diese Regionen von 125 Euro/t erhoben. In Lateinamerika und in der Region NAFTA wird der Preis für EPDM ab dem 1. April 2017 um bis zu 150 US$/Tonne erhöht. EPDM-Elastomere werden in der Automobil- und Baubranche eingesetzt. Arlanxeo erzielte 2016 einen Umsatz von 2,7 Mrd Euro.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Songwon verlangt mehr für Polymerstabilisatoren

Wacker verteuert Siliconpolymere ab 1. April  − vor