|  
Nachrichten

Arkema: Akquisition von Agiplast

11.06.2021 − 

Der französische Kunststoff- und Chemiekonzern Arkema, Colombes, plant die Übernahme des italienischen Compoundeurs Agiplast, Casalbuttano (Provinz Cremona), der sich auf den Bereich mechanisches Recycling von Polyamiden und Fluorpolymeren spezialisiert hat. Die Transaktion soll noch im Juni 2021 abgeschossen sein.

Agiplast erzielt mit 32 Beschäftigten einen Jahresumsatz von rund 15 Mio Euro und betreibt ein Werk in Italien. Arkema ist der weltweit führende Anbieter von biobasierten Hochleistungspolymeren und nach der Übernahme der erste voll integrierte Hersteller von sowohl biobasierten als auch recycelten Materialien. Der französische Konzern richtet bereits seit längerem sein Profil neu aus hin zum Spezialitätengeschäft (Specialty Materials).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Markt für PET: Neuwarenpreise geben im Mai nach

Trinseo reagiert auf fallenden Styrolwert  − vor