|  
Nachrichten

Altkunststoffmarkt im September problematisch

12.10.2020 − 

Der Altkunststoffmarkt blieb auch im September 2020 äußerst schwierig und unübersichtlich. Wie der Branchendienst EUWID Kunststoff (Gernsbach) in seiner aktuellen Ausgabe Nr. 41/2020 berichtet, hat die Nachfrage nach dem Ende der Ferienzeit nicht wesentlich angezogen. Die erhoffte Herbstbelebung ist ausgeblieben, sagen Recycler. Allerdings sind die Einschätzungen je nach Betrieb unterschiedlich. Es gebe derzeit viele Einzelsituationen, hieß es. Manche Recycler sind weiterhin in Kurzarbeit, weitere arbeiteten auf einem „nicht ganz depressiven Niveau“.

Die Mehrzahl der befragten Unternehmen sieht sich weiterhin unter dem Druck der günstigen Neuware, mit der sich Verarbeiter eingedeckt haben. Auch wenn Neuware zuletzt wieder etwas im Preis angezogen habe, seien Preisanhebungen für Regranulate nicht möglich gewesen, berichteten Recycler.

 

Der ausführliche Preisreport „EUWID-Markt für Altkunststoffe September 2020“ mit Preistabelle steht im EUWID Kunststoff Nr. 41/2020.

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schwierige Lage für PET-Recycler

Thailand: Covestro startet Linie für Polycarbonat-Folien  − vor