|  
Nachrichten

Altkunststoffmarkt im März 2018: Verteuerung bei PVC-Mahlgut

09.04.2018 − 

Die meisten Kunststoffrecycler haben im März 2018 ein normales Geschäft verzeichnet. Wie der Branchendienst EUWID Kunststoff (Gernsbach) in seiner aktuellen Ausgabe Nr. 14/2018 (5. April 2018) berichtet, blieben die Preise bei ordentlicher Nachfrage nach Regranulaten und Mahlgütern oft unverändert. Bessere Natur-Qualitäten legten etwas zu. Auch im April solle ein weiteres Plus versucht werden, sagen Regranulierer von PE-Folien. Bei PP und PS gab es kaum Änderungen, während sich bei PVC die knappe Versorgungslage mit Hartmahlgut in deutlichen Preisanhebungen niederschlug.
Die Hoffnungen, dass China die Tür für gute Folienabfälle öffnen könnte, werden immer geringer, wenn man offizielle Verlautbarungen aus Peking zu Sekundärrohstoffimporten hört. Gleichwohl fragt China weiterhin vor allem LDPE-Regranulat aus Europa nach, wobei sich das Interesse inzwischen hin zu klaren Qualitäten verschoben habe, wie Recycler sagen.

Der ausführliche Preisreport „EUWID-Markt für Altkunststoffe“ mit Preistabelle steht im EUWID Kunststoff Nr. 14/2018 (5. April 2018).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ausgewogener Markt bei PA 6 für Verpackungen

Ineos Styrolution nimmt im April Preise bei PS und ABS zurück  − vor