|  
Nachrichten

Alpla erwirbt Minderheit an slowakischer Panara

27.07.2021 − 

Der österreichische Verpackungs- und Recyclingkonzern Alpla, Hard, hat einen Minderheitsanteil an der slowakischen Panara a.s., Nitra, erworben.

Panara wurde 2001 als Produktions- und Handelsunternehmen für PE-Kunststofffolien gegründet und spezialisierte sich 2006 auf den Bereich der Biokunststoffe.

Für Alpla sei es der nächste Schritt in Richtung zukünftige Verpackungslösungen und funktionierende Kreislaufwirtschaft. Dies drücke sich auch in der Materialauswahl hin zu biobasierten und biologisch abbaubaren Verpackungen aus, heißt es.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Kunststoffexpress Handel weitet Repsol-Distribution aus

Hohe EPS-Nachfrage konterkariert von Versorgungsengpässen  − vor