|  
Nachrichten

Albis vergrößert nordamerikanischen Standort

10.02.2020 − 

Das Unternehmen Albis Plastics, Hamburg, hat mitgeteilt, dass es jetzt auch im Werk Duncan (South Carolina) Compounds für den nordamerikanischen Markt entwickelt. Stefan Fuhlendorf, CEO von Albis Plastics in Nord-, Mittel- und Südamerika, sieht durch die Investition die Möglichkeit, noch schneller auf Kundenanfragen nach lokalen Qualitäten zu reagieren. Laut den weiteren Angaben verfügt Duncan über eine spezielle Linie für Kleinserien. Vor Ort steht zudem ein Labor, das von der A2LA nach ISO 17025 akkreditiert ist.

Albis ist tätig im Bereich Distribution und Compoundierung von thermoplastischen Kunststoffen und Teil der Albis-Gruppe. Die Gruppe erwirtschaftet einen Umsatz von 1,1 Mrd € (2018). Standorte bestehen in Deutschland (5), USA (Duncan), Großbritannien (Knutsford) und China (Changshu).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Markt für Altkunststoffe im Januar inhomogen

Seaham: Biffa startet PET-Flaschen-Recycling  − vor