|  
Nachrichten

BASF: Brand im Landeshafen Nord

17.10.2016 − 

Die BASF, Ludwigshafen, teilt mit, dass es heute am späten Vormittag aus bisher ungeklärter Ursache zu einer Explosion mit mehreren Verletzen kam. Betroffen ist der Landeshafen Nord. Alle Einsatzkräfte seien vor Ort. Die genaue Ursache werde noch ermittelt. Vorsorglich seien die Steamcracker and andere Anlagen am Standort heruntergefahren worden. Gleichzeitig sei es bei der BASF Lampertheim GmbH gegen 8.30 Uhr zu einer Verpuffung an einem Filter gekommen. Dabei wurden vier Personen verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Anlage, in der Additive für Kunststoffe hergesellt werden, wurde abgestellt.
Bereits am letzten Freitag ist es morgens (14. Oktober; gegen 8:15 Uhr) zu einer Betriebsstörung beim Wiederanfahren einer Anlage im Werksteil Nord in Ludwigshafen nach geplanten Revisionsarbeiten gekommen. Dabei wurde überschüssiges Gas über eine Fackel verbrannt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BASF und Avantium gründen Joint Venture Synvina

Frankreich: Mauser startet 2017 in St. Priest drei Linien  − vor