|  
Nachrichten

Austrotherm verlangt ab 15. Mai mehr für EPS-Dämmstoffe

04.05.2017 − 

Aufgrund des extrem hohen Rohstoffniveaus hat der österreichische Anbieter von Dämmstoffen Austrotherm, Waldegg/Wopfing, eine weitere Verteuerung der EPS-Dämmstoffe angekündigt. Danach werden die Preise der „Austrotherm EPS-Produkte“ mit Wirkung 15. Mai 2017 um bis zu 10 Prozent angehoben. Bereits im März erhielten die Dämmstoffe einen Aufschlag in derselben Höhe.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − „Calibre“ von Trinseo 100 Euro pro Tonne teurer

Rohstoffversorgung bei Polyamiden problematisch  − vor